Alimente

In der Vormundschaft über Wilhelm Albert L. erschien der Fernlastfahrer Leo S., wohnhaft in Pilgerzell (Kr. Fulda), ledig. Die Persönlichkeit des Erschienenen wurde durch Vorzeigen der Ladung aus heutigem Termin festgestellt.
Der Erschienene erklärt:
Ich erkenne an, der Vater und Erzeuger des von der Annemarie L. in N. am 30. Januar 1939 geborenen unehelichen Kindes, namens Wilhelm Albert L. zu sein, und als solcher kraft Gesetzes verpflichtet zu sein, für das Kind den der Lebensstellung der Mutter entsprechenden Unterhalt zu gewähren.


Demgemäss verpflichte ich mich, dem Kinde – von seiner Geburt – vom 30. Januar 1939 ab – bis zur Vollendung seines sechzehnten Lebensjahres als Unterhalt eine im Voraus zu entrichtende Geldrente von monatlich 25.-RM – fünfundzwanzig Reichsmark- und zwar die seit 30.1.1939 rückständigen Beträge sofort, die künftig fällig werdenden zum ersten jeden Monats zu zahlen und die Kosten dieser Verhandlung zu tragen. Ferner beantrage ich die Beischreibung der Vaterschaftsanerkennung beim zuständigen Standesamt.
Wegen der Erfüllung dieser Verbindlichkeit unterwerfe ich mich der sofortigen Zwangsvollstreckung aus dieser Urkunde.
[…]
Ich werde die Kindesmutter heiraten.

No Comments

Post a Comment