Mieter. Und kein Platz.

Antrag auf Zurücknahme einer Zimmerbeschlagnahme, 1954Nausitz, den 20.4.1954

An den Rat des Kreises Artern
Abt. Wohnungskommission
Betr: Wohnungsräumung

Laut Beschluß der Wohnungskommission sind bei mir im Hause 2 Zimmer beschlagnahmt, die ich bis zum 8.5.54 räumen sollte, andernfalls die Räumung zwangsweise am 10.5.54, 10:00 Uhr durchgeführt werden soll.

Mit der Beschlagnahme der Räume, die von falschen Voraussetzungen ausgeht, kann ich aus folgenden Gründen nicht einverstanden sein:

1. Mein Haus hat nicht 8, sondern nur 5 Wohnräume, von denen 2 nicht heizbar sind.

Die Waschküche, in der sich auch der Eingang zum Keller befindet, kann nicht als Wohnraum gerechnet werden.

Ein weiterer Raum (etwa 6 m²) kann im günstigsten Falle nur in den Sommermonaten bewohnt werden.

Ein angegebener 8. Raum ist nicht vorhanden.

2. Die angegebenen 5 Wohnräume werden von 2 Familien bewohnt.

a) Meine Frau und ich bewohnen die 2 unteren Räume, von denen der Schlafraum etwa 8 m² groß ist. Es haben nur 2 Betten, die hintereinander stehen, darin Platz.

b) Meine Tochter mit ihrem Sohn, der Oberschüler ist, bewohnt 3 Räume, von denen einer nicht heizbar ist (2 Schlafräume und 1 Wohnküche als Arbeitsraum).

3. Ich bin 68 Jahre alt und stelle meine Arbeitskraft noch der MTS Voigtstedt zur Verfügung. Wenn ich abens heim komme, möchte ich noch ein paar ruhige Stunden in meiner Wohnung verbringen. Meine Frau ist 67 Jahre alt und leidend.

Ich bitte Sie, zu veranlassen, daß die Beschlagnahme von 2 Wohnräumen zurückgezogen wird.

Keine Kommentare

Schreib einen Kommentar