Post vom Finanzamt (4)

Mahnbescheid vom Finanzamt Cölleda, 1925

Mahnzettel

Sie werden hierdurch aufgefordert, die folgenden Rückstände, nämlich
1.) an Einkommenssteuer II/25 mit 3 R.-M. 20 Pf.
2.) an Kirchensteuer II/25 mit – R.-M. 30 Pf.
8.) an Mahngebühren – R.-M. 20 Pf.
binnen 7 Tagen mit zusammen 3 R.-M. 70 Pf.
an die unterzeichnete Finanzkasse zu zahlen, widrigenfalls sofort zur Pfändung geschritten werden wird.
Falls die Zahlung nicht bis zu dem unter 5., 6. und 7. bezeichneten letzten Tage erfolgt, sind für jeden über diesen Tag hinaus angefangenen halben Monat weitere …/… R.-M., bezw. …/…R.-M., bezw. …/… R.-M. Verzugszuschläge zu entrichten. Zahlung kann entweder in bar an die Finanzkasse oder (unter Angabe obigen Aktenzeichens) bargeldlos auf eine der oben bezeichneten Postscheck- oder Bankverbindungen eingezahlt oder überwiesen werden.


Posteinlieferungsschein, Vorderseite Bezahlt! Posteinlieferungsschein, Rückseite

Keine Kommentare

Schreib einen Kommentar