Triggerwarnung à la DDR

Streng geheim, TitelDies ist die Geschichte der beiden Gauner Billy und Georgy.
Sie betrogen ihre Mitbürger um enorme Beträge und führten sogar ein ganzes Kriegsministerium an der Nase herum — einschließlich des Herrn Kriegsministers.
Aber Georgy und Billy wurden weder gefaßt noch verurteilt. Obwohl man sie genau kannte.
Hatten sie soviel Glück?
Nein — Georgy und Billy lebten in einer Welt, die sich täglich selbst aufs neue betrügt und es sich aus diesem Grunde schon gefallen lassen muß, selbst betrogen zu werden.
Die Geschichte von Georgy und Billy ist wahr.
Sie ereignete sich vor einigen Jahren in einem kleinen europäischen Staat. Aus Höflichkeit nennen wir diesen Staat nicht. Unsere Geschichte hätte sich aber auch in jedem anderen kapitalistischen Land ereignen können.


Streng geheim, InnentitelStreng geheim, Vorwort
(Vorwort zu „Streng Geheim“ von Hans von Oettingen, Berlin, Verlag Kultur und Fortschritt, 1962. Broschiert, 61 Seiten. Veröffentlicht als Band 22/1962 der „Kleinen Jugendreihe“, erhältlich an jedem Zeitschriftenkiosk für 35 Pfennige.)

Keine Kommentare

Schreib einen Kommentar