Nachnahmepostkarte

Das Amtsgericht Artern bevorzugte in den 20er Jahren eine einfache und sehr moderne Variante des Gebühreneinzugs – nämlich per Nachnahmepostkarte.

Die Gerichtskasse – Artern, 14. II. 1921
Die nachstehend berechnete Kostenschuld von 15 M 60 Pf und 5 Pf. Postscheckgebühr ist durch Postnachnahme erhoben. Durch die Einlösung wird das Recht der Erinnerung gegen den Kostenansatz nicht berührt.
Amtsgericht Gerichtsschreiberei-Abt. 1
Geschäftsnummer Nausitz Bl. 85
Kostenrechnung
in der Grundbuchsache Lüttich
Gegenstand des Kostenansatzes: Gebühr und Auslagenpauschale für die Löschung der Hypothek.

Keine Kommentare

Schreib einen Kommentar